stillborn babies e.V. – Wer und Was ist das?

Wir sind ein Verein der 1999, ganz klein, mit einem Gesprächskreis begonnen hat. Nun sind schon einige Jahre vergangen und viele Aufgaben wurden bisher bewältigt.

Trotzdem ist unser Anliegen geblieben; Eltern die ihr Kind vor, während und nach der Geburt verloren haben, aus welchem Grund auch immer, den Raum für ihre Trauer zu geben. Damit sie gemeinsam mit anderen Betroffenen einen Weg in eine Zukunft ohne ihr Kind finden können. Dabei liegt uns sehr am Herzen, das niemand sein Kind vergessen muss. Jeder soll seinen Weg mit der Erinnerung in ein Leben auch für und mit eventuellen Geschwisterkindern gehen können.

Unser Name, steht für unser Verständnis für die verstorbenen Kinder. Zu oft ist die Bezeichnung, Fehl- bzw Todgeburt sehr schmerzhaft für die Eltern. Der Begriff stillborn babies stammt ursprünglich aus dem amerikanischen. Dort werden nicht lebend geborene Kinder als still geborene Babys bezeichnet.

Wenn ein Kind in der Schwangerschaft oder kurz danach verstirbt, dann ist das zwar ein biologisches und medizinisches Ereignis aber vorrangig auch ein tiefer Einschnitt in das Leben der Eltern. Nicht jeder schafft es allein den manchmal steinigen Weg der Trauer zu gehen.

Wir, das heißt betroffene Muttis und Vatis, sowie Großeltern, Hebammen und Krankenschwestern, meinen das Mütter und Eltern, die diesen Verlust erfahren und erleben müssen, unserer Sensibilität bedürfen. Auch in der Wortwahl. Gleichzeitig sollen sie ein Gemeinschaftsgefühl erfahren. Spüren – Ich bin nicht allein. Es gibt andere die Ähnliches erlebt haben.

Gern sind wir persönlich für Sie da!

Wir grüßen mit der Verbundenheit betroffener Eltern und wünschen viel Kraft für Ihren Weg!